Reisetagebuch

Nepal-Blog

Gemeinde in Nachbarschaft eines bekannten Hindutempels
18.02.2015 Tag 6 - Gemeindegründer Deepak

Heute haben wir den Gemeindegründer Deepak in der Region Gorkha, ca 100 km westlich von Kathmandu besucht. Auf dem kurvenreichen Weg dorthin kamen wir an vielen Hängebrücken vorbei.

In Manakamana, dem Heimatdorf von Deepak, steht ein berühmter Tempel, den täglich Tausende von Hindugläubigen besuchen. Ein paar Hundert Meter davon entfernt hat Deepak ein Gebäude für die Gemeinde und zwei Räume für seinen Frau Pabutra und seinen Sohn Christian gemietet.

Deepak war in seinem Heimatdorf Manakamana der erste Christ. Er kam mit 16 Jahren zum Glauben. Wenig später musste er sein zu Hause für mehrere Jahre verlassen. Er war von seinem Vater nicht mehr erwünscht. Seine Gemeinde schickte ihn auf eine Bibelschule und er erhielt dort ein Stipendium. Danach lebte Deepak bei unterschiedlichen Christen und half in verschiedenen Gemeinden mit. Nach mehr als 5 Jahren konnte er sich wieder mit seinen Eltern treffen. Sein Vater bat ihn für die Familie einen Job im Ausland anzunehmen. Deepak willigte ein und arbeitete 3 Jahre auf einem Ölfeld in Saudi-Arabien. Als er zurückkam heiratete er und gründete eine Gemeinde. Knapp 2 Jahre später wurde er zum Gemeindegründer-Training der Bibel Liga nach Kathmandu eingeladen. Inzwischen ist seine Gemeinde auf 25 Erwachsene Mitglieder angewachsen und er betreut zusätzlich 2 Gemeindeneugründungen. Morgen läuft er 4 Stunden in ein Dorf um sich dort mit einer christlichen Familie zu treffen und zu evangelisieren. Abends läufter er wieder die 4 Stunden zurück und kommt erst nach Anbruch der Dunkelheit wieder nach Hause. Deepak ist einer von Hunderten hingegebener Gemeindegründern in Nepal.

Gott, wir danken Dir für ihren aufopferungsvollen Dienst.

...