Reisetagebuch

Sambia-Blog

130 Dorfbewohner lernen lesen und schreiben
07.05.2021 Tag 10 in Sambia

Im Dorf Chibwe leben 1.600 Einwohner. Viele von Ihnen können nicht lesen und schreiben. Mambo Mutongas, ein pensionierter Schulleiter, schätzt, dass 700 Dorfbewohner Analphabeten sind.

Ende 2020 hatte Mambo nachts einen Traum, in dem er selbst Lehrer für Analphabeten war. Eigentlich wollte er nach seiner Pensionierung den Lebensabend ohne Lehreraufgabe verbringen, aber durch den Traum wurde ihm klar, dass Gott ihn mit einer Aufgabe betrauen wollte. Wenige Tage danach traf er den Regionalverantwortlichen der Bibel Liga und dieser fragte ihn, ob er sich nicht vorstellen könne, das Programm „Bibel-ABC“ in seiner Region anzubieten. „Das war für mich die Bestätigung“, sagt Mambo. Heute unterrichtet er zwei große Schülergruppen in seinem Dorf. 130 Personen im Alter zwischen 17 und 72 Jahren haben sich zum Unterricht angemeldet.

Er unterrichtet jede Gruppe drei Mal die Woche für zwei Stunden in Englisch. Wir erleben Mambo als großartigen Kommunikator und ermutigenden Lehrer.

Bei seinen Schülerinnen und Schülern scheint es kein Motivationsproblem zu geben. Die wissbegierige Gruppe beteiligt sich mit großem Engagement am Unterricht. Und Mambo freut sich, dass er den Menschen in seinem Dorf eine neue Bildungschance und Gespräche über Gottes Wort schenken kann.

...