HAITI

Erfahrungsbericht

Erfahrungsbericht

Jonelson

Wenn Bibelverse aus der Kindheit nachwirken
Jonelson ist 27 Jahre alt und lebt in der Küstenstadt Marigot im Südosten Haitis. Er war früher tief in Voodoo verstrickt, „von bösen Geistern besessen“, wie er im Rückblick sagt. Inzwischen hat sich sein Leben sehr verändert. Er erlebte Befreiung und Jesus wurde sein Herr.

Wie ist es dazu gekommen? Die meisten Bewohner von Marigot leben von Bananenanbau und Fischfang und sind eher arm. Neue Besucher der protestantischen Gemeinde vor Ort kommen oft wegen deren Wohltätigkeit. Auch Jonelson war so einer: „Ich ging dorthin, weil ich das Begrüßungsgeschenk wollte. An Gott war ich nicht wirklich interessiert.“ Erst als er ständig krank wird und sich von den Geistern seiner Voodoo-Praktiken verfolgt fühlt, beginnt der junge Mann zu ahnen, dass sein Leben in eine falsche Richtung läuft.

Es sind Bibelverse aus Kindertagen, als ihn seine Eltern in die Kirche mitnahmen, die ihm nun wieder einfallen und sein Herz berühren: „Mit einem Mal wurde mir bewusst, was ich am dringendsten brauchte: Es war Gott. Ihm übergab ich mein Leben.“ Das verändert ihn. Hatte Jonelson seine kurze Schulzeit unwillig und ohne sichtbare Lernerfolge abgesessen, verspürte er nun den dringenden Wunsch, die Versäumnisse nachzuholen und Lesen und Schreiben zu lernen: „Ich wollte mehr von Gott erfahren, ich wollte sein Wort selber lesen und verstehen können.“ 

Gottes Wort befreit von Voodoo zu neuem Leben
In dieser Zeit hörte er von dem Alphabetisierungsprogramm der Bibel Liga und nahm daran teil. Das ‚Bibel-ABC‘ wurde Jonelson zum Segen. Er lernte nicht nur lesen und schreiben. Es half ihm auch, von den Bindungen des Voodoo-Kultes frei zu werden und in der Nachfolge Jesu zu wachsen. Zweimal in der Woche treffen sich die Teilnehmer für jeweils zwei Stunden. Rund 70% von ihnen haben zu Beginn noch keine Entscheidung für Jesus getroffen. Das ‚Bibel-ABC‘ geht über zehn Monate, ist kostenlos und mehr als 90% beenden den Kurs. Auch Jonelson: „Nie hätte ich gedacht, dass ich so schnell lerne. Der Kurs war wie gemacht für mich: Einfach und ansprechend.“

Heute ist Jonelson in Gottes Wort gegründet. Mit anderen liest er in seiner kreolischen Bibel und geht den Schriftstellen auf den Grund. Und er hat ein Ziel: Jungen Haitianern zu helfen, auf Gott zu hören und sein Wort besser zu verstehen.

Haitianer mit Gottes Wort beschenken
Mit 14 Euro schenken Sie zwei Haitianern eine eigene Bibel. 30 Euro ermöglichen einer Person die Teilnahme an unserem 10-monatigen Lese-Lern-Programm ‚Bibel-ABC‘ inklusive Lernmaterial und einem ersten eigenen Neuen Testament. Wir wollen der haitianischen Bibel Liga in diesem Jahr insgesamt 28.000 Euro für das Programm ‚Bibel-ABC‘ und Bibelstudienkurse zur Verfügung stellen. Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Spende dabei. Unser Team in Haiti ist dankbar für Ihre Unterstützung!

 Jetzt spenden

Lesen und Schreiben lernen