INDIEN

Land & Leute

Land & Leute: Indien

Eindruck einer indischen Stadt

Großer Bevölkerungsreichtum mit ethnischer Vielfalt

1.340 Mio. Menschen leben derzeit auf dem indischen Subkontinent. Damit ist das Land nach China der bevölkerungsreichste Staat der Welt und wird in wenigen Jahren an China vorbeiziehen. Das Land ist ein Vielvölkerstaat mit ethnischer Vielfalt. Hier entstanden eine Reihe Religionen, von denen vor allem Hinduismus und Buddhismus heute Weltreligionen sind. Die meisten Inder sind Hindus (80%). Daneben gibt es rund 14% Muslime und etwa 2,5% Christen. Kleinere Religionsgemeinschaften bilden Sikhs, Buddhisten u.a. 

Problemfelder des Landes

Problemfelder sind zum Beispiel Armut, Mangelernährung, Analphabetismus oder die soziale Benachteiligung mancher Gruppen. Obwohl Indien als größte Demokratie der Welt gilt, werden Frauen in der patriarchalisch geprägten Gesellschaft an so manchen Stellen noch diskriminiert. Zudem trägt die häufig weiterhin gelebte Praxis der Mitgiftforderung an die Brauteltern dazu bei, dass Mädchen geringer angesehen werden oder gar als unerwünscht gelten. Großen Benachteiligungen sehen sich auch die 'Dalits' gegenüber, Nachfahren der indischen Ureinwohner. 

Unterstützung durch die Bibel Liga

Die indische Bibel Liga kümmert sich mit ihrem Missionsdienst um arme Teile der Bevölkerung, besonders um Dalits. Dazu werden die Partnergemeinden vor Ort mit Bibeln und Schulungsmaterial unterstützt.

Quelle: Wikipedia, BLI

Kokosnuss-Verkauf am Straßenrand