NICARAGUA

Erfahrungsbericht

Erfahrungsbericht: Hoffnungsträger in Villa Dignidad

Teenager-Bibelgruppe trotzt der Resignation

Nachdem 2011 eine Überschwemmung tausende Menschen in Nicaragua obdachlos machte, wurde ein Jahr später für die Betroffenen die Siedlung Villa Dignidad am Rande der Hauptstadt Managua errichtet. Inzwischen leben dort knapp 10.000 Menschen. 40% der Erwachsenen sind arbeitslos, bei den Jugendlichen ist die Quote noch höher. Pastor Miguel Angel gründete hier vor 5 Jahren die protestantische Iglesia Sama-Gemeinde. Inzwischen gehören 60 Er wachsene und Jugendliche zur Gemeinde. Joseline war bei der Gemeindegründung als 14-jährige mit dabei und leitet heute die 11-köpfige Teenager-Bibelgruppe. Reinhard Knödler hat die Teilnehmer gefragt, wie sie zur Gemeinde kamen und warum sie diese Bibelgruppe besuchen.

Joseline (19 Jahre):
„Als Leiterin der Gruppe verbringe ich viel Zeit mit den Teilnehmern und höre ihren Nöten zu. Ich bin zuversichtlich, dass bald einige Teenager selbst andere anleiten können.“

Margina (14 Jahre):
„Ich wurde vor 8 Monaten von einer Freundin in die Gemeinde eingeladen. Zur Bibelgruppe gehe ich, weil ich Jesus kennen lernen möchte und als Leiterin sehr schätze.“

Ruth (14 Jahre):
„Seit uns Pastor Miguel zu Hause besucht hat, gehe ich mit meiner Mutter in die Gemeinde. In meiner Familie habe ich viel Böses erlebt. Der Bibelkurs hilft mir, Menschen, die mich verletzt haben, zu vergeben.“

Catherine (15 Jahre):
„Ich kam mit meinen Eltern in die Gemeinde. Mein Wunsch ist es, Jesus besser kennen zu lernen. Und ich will lernen wie ich anderen das Evangelium weitergeben kann.“

Marie-Theresia (14 Jahre):
„Ich flog vor ein paar Monaten von meiner Schule. Meine Halbschwester Joseline hat mich kurz danach in die Bibelgruppe eingeladen. Ich suche jetzt bei Jesus Halt für mein Leben.“

Hillary Camilla (12 Jahre):
„Joseline lud mich in die Bibelgruppe ein, nachdem ich einmal mit meiner Mutter im Gottesdienst war. Ich freue mich über die gewachsenen Freundschaften in der Bibelgruppe.“

Alvaro (13 Jahre):
„Hillary hat mich zur Bibelgruppe eingeladen. Während der Trennung meiner Eltern begann ich, mich für den Glauben zu interessieren. Unser Bibel - kurs hilft mir, Jesus besser kennen zu lernen.“

Jordi (17 Jahre):
„Mit 12 Jahren wurde ich Christ. Aber schon nach einem Jahr habe ich mich von Jesus davongeschlichen. Vor kurzem fand ich zum Glauben zurück. Durch die Bibelgruppe konnte ich den Hass auf meinen Vater loswerden.“